AREOPRAY am 15.11.

Es geht um Flüchtlinge, es geht um Frieden, es geht um Paris!

Wir zünden Kerzen an und wir setzen das Kreuz in Szene, auf dessen Bretter Flüchtlinge nach Europa gekommen sind.

Wir beten für den Frieden!!

Das „Lampedusa Kreuz“ im AREOPRAY

Das „Lampedusa-Kreuz“ ist Zeichen, Erinnerung und Mahnung im nächsten AREOPRAY: GASTFREUNDSCHAFT!!

 

Seit dem Jahr 2000 sind über 25.000 Menschen im Mittelmeer ertrunken, als sie versuchten, Europa zu erreichen.
Die Insel Lampedusa steht symbolisch für die Not und das Leid von Menschen, die in ihrer Verzweiflung keinen anderen Weg als den über das Meer wissen. Viele sind Flüchtlinge, Opfer von Krieg und Gewalt, Verfolgung und Terror. Andere suchen einen Ausweg aus Elend und Perspektivlosigkeit in ihrer Heimat. Sie alle teilen die Hoffnung auf ein Leben in Frieden und Sicherheit, mit einer guten Zukunft für sich und ihre Familien.
Aus den Überresten von Flüchtlingsbooten hat der Schreiner Francesco Tuccio den Altar der Messe gestaltet, die Papst Franziskus am 8. Juli 2013 im Gedenken für die Toten dieser menschengemachten Tragödie auf der Insel feierte. Seither fertigt er Kreuze und andere liturgische Gegenstände aus diesen Überresten, die nicht nur in Italien, sondern in ganz Europa Verbreitung finden. Mit dieser Initiative will Francesco Tuccio auf die Situation der Flüchtlinge aufmerksam machen. (aus dem Gebetszettel des Bistums Münster zum Lampedusa-Kreuz) 

 

Gastfreundschaft! Der nächste Areopray.

Für´s gemeinsame Kochen beim Begegnungsprogramm jetzt anmelden!!

areopray_flucht_11-15

Fotos vom Areopray in St. Peter am 20.09.15

Areopray-Videos

Hier gibt es alle Videos über die Areopray-Gottesdienste. Schaut mal rein!

Areopray-Videos

Wo ist die Hoffnung?

ONDE ESTÁA ESPERANCA? – Wo ist die Hoffnung?
… in Hoffnungslosigkeit voller Hoffnung sein.
Brasilien der Kontraste? Welche Kontraste sind in DIR?

20.09.15 um 18 Uhr in St. Peter

 

Vorbereitung auf Hochtouren

Zur Zeit bereiten wir zwei besondere Areopray’s gleichzeitig vor. Der nächste am 20.9. in St Peter wird uns mit in die abenteuerliche Reise nach und durch Brasilien mitnehmen. Die Gruppe aus St. Peter, die im Sommer dort war, hat vielfältige Erfahrungen und Gefühle mitgebracht.

Größer und thematisch mehr als aktuell wird der Areopray am 15.11. in St. Paulus. Dort veranstalten wir schon ab 15 Uhr zusammen mit dem SkF, dem Gasthaus, der DPSG Hochlar und der DPSG RE Nord einen Aktionstag und Begegnungstag mit Flüchtlingen und heißen sie willkommen! Außerdem steht der Missio-Flucht-Truck bereit und ist geöffnet. Um 18.30 Uhr feiern wir dann zusammen den Areopray! Das wird ein ganz besonderer Tag, haltet euch den 15.11. also schon einmal frei!